Probleme mit Mailadresse vlbs@vlbs.org (20.02.2024)

    (Harry Wunschel) Seit Oktober 2023 gab es Probleme mit Mails, die an vlbs@vlbs.org gesendet wurden. Wichtige Informationen sind nicht in der Geschäftsstelle und in der Kassenstelle angekommen. Die Probleme sind behoben! Somit stehen die Nachrichten wieder zur Verfügung und werden aktuell von der Geschäftsstelle ausgewertet und abgearbeitet.

    Alle Mails werden bearbeitet, für die Verzögerung bittet der vlbs um Entschuldigung.

    Auch musste aus diesem Grund der geplante Lastschrifteinzug der Mitgliedsbeiträge für das 1. Quartal 2024 gestoppt werden. Diese Kurzfristigkeit hat zur Folge, dass am 1. März 2024 die Konten der betroffenen Mitglieder zuerst belastet werden und taggleich eine Gutschrift "Grund Rückruf" erfolgen wird!

    Ein neuer Lastschrifteinzug mit aktualisierten Mitgliederdaten ist für den 6. März 2024 vorgesehen.

    Wir bitten diese Umstände zu entschuldigen!

    Ihre Anmeldung für den vlbs-Newsticker über diese E-Mail-Adresse ist ebenfalls nicht erfasst worden. Tipp: Wählen Sie für die direkte Zustellung des Newstickers die Anmeldemöglichkeit auf der vlbs-Homepage.

    • Klicken Sie auf das Feld "Anmeldung zum Newsticker" oder folgen Sie einfach dem Link:

    https://www.vlbs.org/index.php/anmeldung-zum-newsletter

    • Füllen Sie danach das kurze Anmeldeformular aus.

    Hinweis auf Veranstaltungen

    Folgende Online-Veranstaltungen für vlbs-Mitglieder sind in der nächsten Zeit geplant, Beginn jeweils um 16.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr.

    Mo, 12. Dezember 2022: Long Covid und die Spätfolgen

    Inhalte der Onlineveranstaltung (Auszug)

    • Covid-19 – Ein Überblick über das Krankheitsbild
    • Welche Empfehlungen gibt es bezüglich Impfungen?
    • Long-Covid: Was ist Long-Covid und wie sehen die Symptome aus?
    • Wie häufig und in welcher Personengruppe tritt die Erkrankung auf?
    • Welche Behandlungsoptionen gibt es? Was kann ich selbst bei Langzeit-wirkungen nach durchgemachter Covid-Infektion tun?
    • Was können wir für Betroffene tun?

    Reisekostenvergütung, Beihilfe und Energiepauschale (24.11.2022)

    (Harry Wunschel) Nach einem Gesetzesentwurf des Landes sollen die Vergütungen für Dienstreisen von 25 auf 28 ct/km angehoben werden, für Anwärterinnen und Anwärter von 15 auf 18 ct/km. Die Tagegelder sollen bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden von 5,11 € auf 8 €, bei mindestens 14 Stunden von 10,23 € auf 14 € erhöht werden. Für einen vollen Kalendertag sollen zukünftig statt 20,45 € dann 24 € bezahlt werden. Die neuen Vergütungen sollen ab Verabschiedung des Gesetzes im Landtag gelten.

    Änderung der Corona-Regelungen in den Schulen (24.11.2022)

    (Harry Wunschel) Mit der neuen Absonderungsverordnung in Rheinland-Pfalz ändern sich ab dem 28.11.2022 die Regelungen für symptomlos Infizierte auch in den berufsbildenden Schulen.

    Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrkräfte mit einem positiven Corona-Selbsttest (oder auch anderen Test) und Symptomlosigkeit müssen weder in Quarantäne noch sind sie zu einem PoC- bzw. PCR-Test zur Bestätigung des Testergebnisses verpflichtet. Sie dürfen die Wohnung verlassen, müssen jedoch in Begegnungssituationen für mindestens 5 Tage eine medizinische oder FFP2-Maske tragen. Symptomlos infizierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte müssen deshalb auch in der Schule diese Maske tragen. Maskenpausen müssen jedoch gewährt werden.

    Forderung nach mehr Geld für Bildung, keine Entlastungsstunden, kaum neue Lehrkräfte-Stellen (06.11.2022)

    (Harry Wunschel) Die Petition „2 Milliarden Euro jährlich mehr für den Bildungsetat von RLP – sofort!“ der Eltern- und Schülervertretungen haben bisher über 13.400 Personen unterzeichnet. Zur Überreichung der Unterschriften an die bildungspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Landtagsfraktionen wurde am 04.11.2022 eine Demonstration in Mainz organisiert. Da der vlbs die Petition im Vorfeld unterstützt hat, nahmen auch vlbs-Vertreter an der Demonstration teil (siehe Bild unten) und unterstützen somit die Forderung der Elternvertreter für Mehr Geld für die Bildung. Einen Fernsehbericht in SAT1 kann unter https://www.1730live.de/bildungsdemonstration-in-mainz/ abgerufen werden.

    2024 02

    Archiv2

    NEWSLETTER

    BvLB

    DBB 2