Wegen Coronavirus bleiben Schulen bis zum Ende der Osterferien geschlossen (13.03.2020)

(Harry Wunschel) Ab Montag, den 16.03.2020, bleiben die Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz wegen des Coronavirus bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Somit bleiben die Schulen demnach bis zum 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Das hat das rheinland-pfälzische Bildungsministerium am frühen Nachmittag mitgeteilt.

Eine Notbetreuung werde vor Ort ermöglicht. Die ab Montag geplanten Prüfungen für das mündliche Abitur würden erst in der Woche ab dem 23. März 2020 stattfinden, so das Ministerium in einer Mitteilung. Zuvor hatten bereits das Saarland, Bayern, Berlin und Niedersachsen bekanntgegeben, alle Schulen und Kitas ab Montag zu schließen. Nun zieht Rheinland-Pfalz nach.

In Rheinland-Pfalz gibt es seit Ende Februar erste bestätigte Fälle des Coronavirus

(SARS-CoV-2). Wie auf der Homepage des Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie steht die Landesregierung zum aktuellen Ausbruchsgeschehen mit dem neuartigen Coronavirus in einem engen und regelmäßigen Kontakt mit den Bundesbehörden, dem RKI, den anderen Ländern und den kommunalen Gesundheitsämtern und stimmt die aktuell erforderlichen Planungen und Maßnahmen des Infektionsschutzes fortlaufend ab. Die Behandlung von Patienten erfolgt je nach Ausbruchssituation und Schwere der Symptomatik durch die niedergelassenen Ärzte oder Krankenhäuser. Grundsätzlich kann jeder Arzt eine Probe für den Test auf das Coronavirus entnehmen. Zahlreiche Labore in RLP können den Nachweis durchführen. Auch das Landesuntersuchungsamt führt den Nachweis für die Gesundheitsämter durch.

Weitere Informationen unter: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/schulen-und-kitas-bis-ende-osterferien-geschlossen/

Archiv2

BvLB

DBB