• Folie3
  • neu1
  • Folie4
  • Folie1
  • Folie5
  • IMG 17
  • Folie6
  • Folie2
  • neu2

Dienstfahrräder, verzahnte Ausbildungsvorbereitung und -begleitung und BVJ-Reform (18.01.2022)

(Harry Wunschel) Als Beitrag zum Klimaschutz wird das Leasing eines Dienstfahrrades (Fahrrad im verkehrstechnischen Sinn) in Form einer Entgeltumwandlung ermöglicht. Die Entgeltumwandlung verringert zwar das Bruttoeinkommen, es können sich jedoch steuerliche Vorteile ergeben. Die vertraglichen Konditionen sind noch nicht bekannt.
Vier Pilotschulen beteiligen sich am Projekt „Verzahnte Ausbildungsvorbereitung und -begleitung“. Die BBS Mainz I, die BBS Kusel, die BBS Montabaur und die BBS Julius-Wegeler-Schule in Koblenz sammeln in einer ersten Phase bis 2023 Erkenntnisse, wie Schülerinnen und Schüler mit Flucht- oder Migrationshintergrund in eine Ausbildung gebracht und dort hilfreich begleitet werden können. Gemeinsam mit einem externen Dienstleister (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung) werden vor Ort Bedarfe eruiert und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Hilfreiche und erfolgsversprechende Maßnahmen sollen dann in späteren Phasen des Projektes konzeptionell auf andere Schulen übertragen werden.


Noch im Januar soll der Entwurf für die Landesverordnung (LV) der Hausspitze im Bildungsministerium vorgelegt werden, sodass die LV im März in die Anhörungsphase kommen könnte.
Der vlbs begrüßt die vorgesehene Stärkung der Schulsozialarbeit, kritisiert jedoch, dass die Klassenmesszahl 14 wahrscheinlich nur für die Pilotierungsphase galt. Wir haben abermals unsere Forderung - in Analogie zum Modell in der Berufsfachschule - von Teamstunden für die Klassenleitungen vorgetragen.

 

Archiv2

BvLB

DBB

NEWSLETTER