• neu1
  • Folie6
  • Folie2
  • Folie1
  • Folie4
  • Folie3
  • IMG 17
  • Folie5
  • neu2

BVJ-Reform, Boosterimpfungen, Lohnerhöhung, PauSE und Digitale Endgeräte (21.12.2021)

(Harry Wunschel) Obwohl die Inzidenz zurückgeht, wird uns Corona wahrscheinlich wegen der Omikron-Variante auch nächstes Jahr mit großen Problemen begleiten. Dennoch sollten Sie erst einmal die Weihnachtsfeiertage im Kreise Ihrer Liebsten genießen und die wenigen Ferientage nutzen, um etwas Ruhe zu finden.
Der vlbs wünscht frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2022.

Das Antwortschreiben der Ministerin auf das Anschreiben des vlbs von Ende November ist inhaltlich sehr enttäuschend. Obwohl die 10 Pilotschulen die Senkung der Klassenmesszahl von 16 auf 14 aus den Erfahrungen der letzten zwei Jahre positiv beurteilen, hat das Bildungsministerium von einer Absenkung der Klassenmesszahl abgesehen. Damit wird die Chance vertan, die Sozialkompetenz und Teamentwicklung zu fördern, sowie leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler und solche mit Migrationshintergrund effektiver zu unterstützen bzw. ins Lerngeschehen einzubinden. Auf den Wunsch der Kolleginnen und Kollegen aus der Auftaktveranstaltung nach Teamstunden oder Förderstunden wie in der BF 1 wird auch nicht eingegangen. Allein den Schwerpunkt auf die Stärkung multiprofessioneller Teams zu legen, ist nach Auffassung des vlbs deutlich zu wenig entlastend.

Häufig hat die Lehrkraft keine Wahlmöglichkeiten bei der Terminauswahl für die Corona-Impfung/Auffrischungsimpfung (z.B. bei einer Terminvorgabe durch das Impfzentrum oder den Arzt). Die Auffrischungsimpfungen dürfen somit während der Dienstzeit erfolgen. Hierdurch entsteht keine Verpflichtung zum Nacharbeiten der ausgefallenen Dienstzeit. Die Auffrischungsimpfungen liegen im dienstlichen und darüber hinaus im gesamtgesellschaftlichen Interesse, so die Aussage aus dem Bildungsministerium.

Angesichts einer Inflationsrate von etwa 5 % ist eine Lohnsteigerung von 2,8 % zum Ende des nächsten Jahres eher bescheiden. In der nächsten Lohnrunde im Jahr 2023 muss mehr herausspringen. Der vlbs lädt deshalb schon heute alle Kolleginnen und Kollegen zur Teilnahme an den vom dbb organisierten Demonstrationen ein. Gute Ergebnisse werden nur durch ein zahlreiches Mitmachen erreicht!!!

Der vlbs-Vorstand wurde mehrfach danach gefragt, ob es stimme, dass sich die PauSE-Faktoren für die Berufsschule kurzfristig ändern (also heruntergesetzt werden). Dieses Gerücht machte die letzten Wochen die Runde. Wir haben für Sie im Bildungsministerium nachgefragt und uns wurde versichert, dass derzeit keine Änderung der PauSE-Faktoren im Berufsschulbereich geplant sei. In Zukunft sei eine Veränderung der Ressourcenverteilung weg vom klassenbezogenen Modell hin zum schülerbezogenen Berechnungsmodell geplant, aber erst einmal wegen der aktuellen Situation zurückgestellt.

Wenn eine Schule mehr digitale Leihgeräte zur Verfügung hat als von den hauptamtlichen Lehrkräften der Schule in Anspruch genommen werden, können die ungenutzten Geräte - so die Ausführungen der Abteilung BBS des BM - auch an weitere Lehrkräfte (beispielsweise Referendarinnen und Referendare…) ausgegeben werden.

Archiv2

BvLB

DBB

NEWSLETTER